Fasnet Sunndig

Kinderumzug, Bajasstaufe und Narrendorf

Am Sonntag Mittag wird es noch mal sehr lebendig im Städtle.

Das Narrendorf ist eröffnet und man kann sich stärken für den großen Umzug durch Waldkirch.

An diesem Tag sind die Kinder die Stars! Und so ist es dann auch ein Meer aus blau und gelb!

Hunderte von kleinen und großen Bajassen treffen sich mit den anderen Gruppen und weiteren Zünften aus dem Elztal zur Aufstellung in der Turmstraße. 

Dann geht es mit Musik und "Narri und Narro" durch die Straßen bis zum Einmarsch auf dem Marktplatz an dem nun die Bajasstaufe der "Neuen" stattfindet.

Wunderschön sind auch die Schul-, und Kindergartengruppen, die sich ein Motto überlegt haben und dieses gemeinsam beim Umzug präsentieren.

Bajasstaufe

Mit Flecklehäs, aber ohne Maske wird er von den anderen Bajassen mit gejohle und gejuchze in den Brunnen geworfen. Denn erst wenn es heißt: "Jockele isch in Brunne g´heit, han en höre plumse ...!" kann der frisch getaufte Bajass mit Häs und Maske aus dem Brunnen springen. 

Nun heißt es auch für Ihn, das narrische Treiben kann beginnen!

 

Im Jahr 2006 hatte die Bajasstaufe in Waldkirch ihre Taufe und wurde ins Leben gerufen. Seit diesem Jahr ist ein "neuer" Bajass als Täufling durch sein Täuflingskläpperle sofort zu erkennen und muss auch in den Brunnen, um als frecher und närrischer Bajass wieder heraus zu kommen.

 

Täuflingskläpperle
Jeder Täufling erhält zu Bajasstaufe ein Kläpperle, mit dem er sich in seinem erstem Bajassjahr schmücken darf. So ist er für jeden sofort als Täufling zu erkennen.

Veranstaltungsort

Marktplatz und Langestraße